Secure.Bayern e.V. fördert den Austausch zwischen Experten der Informationssicherheitsbranche und klein- und mittelständische Unternehmen bei der Umsetzung der Informationssicherheit. Zudem dient Secure.Bayern als Kommunikationsplattform, in der sich Unternehmen an Experten aus den verschiedensten Bereichen der Informationssicherheit wenden können.
Secure.Bayern e.V. ermöglicht es zusätzlich die Zusammenarbeiter mit Unternehmen, Experten des Vereins, Behörden und anderen Vereinen zu vereinfachen.

 

Auf unserer Internetplattform haben Sie die Möglichkeit, hinter die Kulissen einer “Musterfirma” zu schauen. Es werden in regelmäßigen Einträgen Herausforderungen dargestellt, vor denen das Unternehmen Tag täglich steht, wenn es um das Thema “Informationssicherheit und Datenschutz geht, und wie das Unternehmen diese Herausforderung meistern kann.

 

Besuchen Sie regelmäßig unsere Webseite um unsere Musterfirma auf Ihrer Reise zu einer sichereren Informationsumgebung zu begleiten oder abonnieren Sie hier unseren Newsletter um über neue Einträge informiert zu werden.

 

 

Willkommen

Vorstellung der
Musterfirma

Die Musterfirma GmbH ist ein Herstellungsunternehmen für Kunststoffteile. Das Unternehmen beliefert die Automobil- und Möbelindustrie und bietet einen Webshop für den Bereich B2C an. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen 2.300 Mitarbeiter an drei verschiedenen Standorten. Am Hauptstandort in Musterstadt beschäftigt das Unternehmen ca. 1.400 Mitarbeiter. An diesem Standort ist auch die komplette Geschäftsverwaltung sowie IT-Abteilung untergebracht. Die Standorte Musterstadt, Musterhausen und Musterort über ein gesichertes Unternehmensnetz mit einander verbunden. Insgesamt gibt es an allen Standorten zusammen ca. 700 Arbeitsplatzrechner (teils Laptops), die auf den zentralen Server in Musterhausen zugreifen können. Mitarbeiter aus der Verwaltung haben Möglichkeit von zu Hause aus zu arbeiten.

Datenfluss in die USA – was sind die Besonderheiten?

3. März 2019

Da die Musterfirma in den vergangenen Jahren vermehrt Aufträge von amerikanischen Unternehmen angenommen hat, wurde von der Geschäftsführung beschlossen, eine Tochtergesellschaft vor Ort aufzubauen. Diese Entscheidung wirft jedoch auch einige Fragen auf. „Welche rechtlichen Besonderheiten und Hürden gibt es in den USA? Welche Besonderheiten gibt es bezüglich Datenschutz und Informationssicherheit?“.  Herr Muster wendet sich an einen befreundeten Juristen, welcher ihm

Read more

Patchmanagement – zentral und automatisch Steuern.

3. März 2019

In den Produktionsanlagen der Musterfirma werden unterschiedliche Maschinen genutzt, manche sind bereits seit vielen Jahren im Einsatz, andere erst seit kurzem. Dies führt mitunter dazu, dass die Geräte auch verschiedene Firmwareversionen nutzen, die regelmäßig upgedatet werden müssen. Das Unternehmen und die Produktion sind über die Jahre stetig gewachsen, was dazu führt, dass die Wartung der Firmware immer mehr Zeit in Anspruch nimmt.  Der Geschäftsführer Herr Muster kann nur mit

Read more

Ein Baustein zur Zertifizierung ISO 27001 – ISMS als Grundpfeiler

3. März 2019

Als Zulieferer eines großen Automobilunternehmens wurde die Musterfirma dazu verpflichtet, sich nach ISO 27001 zertifizieren lassen. Um weiterhin Aufträge für das Unternehmen durchführen zu können, möchte der Geschäftsführer der Musterfirma – Herr Muster – die Zertifizierung so schnell wie möglich umsetzen und fängt an zu recherchieren. Auf der Website des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) e.V. stößt er auf ein umfangreiches Security-Assessmentund

Read more

BREXIT – was bedeutet das für den Datenschutz?

3. März 2019

Herr Mustermann, der interne Datenschutzbeauftragte der Musterfirma, sitzt wie jeden Morgen auf dem Weg ins Büro in der S-Bahn und liest Zeitung. Der „Brexit-Termin“ wurde schon wieder verschoben, nun soll bis zum 31.10 klar sein, ob das Vereinigte Königreich die EU geregelt oder ungeregelt verlassen wird. „So ein Chaos“ denkt er sich „zum Glück betrifft uns das nicht… oder doch?“.

Read more

Risiken abwenden – Sicherheit schaffen durch einen Penetrations Test

23. Juli 2019

In den letzten Jahren hat sich die IT laufend weiterentwickelt, ist komplexer und agiler geworden. Für Ihre Maschinen nutzt die Musterfirma Software, welche regelmäßig upgedatet wird. Um die Maschinen zukünftig auch untereinander zu vernetzen, hat die Musterfirma eine Webapplikation entwickelt und implementiert. Doch mit dem Umstieg auf das Webportal ändern sich auch die Sicherheitsanforderungen an das Tool und die bisherigen

Read more

JavaScript Applications: The challenges of automated security testing

26. März 2020

According to the most recent StackOverflow Developer Survey, JavaScript is the most popular programming language amongst professional developers (69,7%). Most modern apps use this frontend technology to dynamically load content from the backend based on the user behavior or other events. This blog article will explain the differences between JavaScript (Single Page) and traditional (Multi Page) web applications. Afterwards, we will

Read more

Veranstaltungen und Events von Secure.Bayern

In unseren Webinaren oder auf unseren Events haben Sie die Möglichkeit von der Erfahrung unserer Experten zu profitieren. Die Themen behandeln gängige und wichtige Fragestellungen rund um das Thema Security. Auch werden Ihnen Lösungen präsentiert, welche Sie mit unserem Best-Practice-Ansatz leicht in Ihrem Unternehmen umsetzen können. Die Beschreibung der jeweiligen Webinare oder Events können Sie aus den jeweiligen Einträgen entnehmen. Für unsere Mitglieder sind unsere Webinare sowie Veranstaltungen kostenfrei.

Keine Veranstaltung gefunden
Über uns

Unser Netzwerk

Hier werden die Mitglieder des Secure Bayern e.V. kurz vorgestellt

Das junge Start Up Akarion wurde 2017 in Linz gegründet und hat sich zur Aufgabe gemacht, traditionelle Prozesse durch Blockchain-Technologie abzusichern und somit die Datenqualität sowie den Datenschutz seiner Kunden zu verbessern.

Die Analytical Semantics AG ist ein junges Unternehmen, das auf Initiative erfahrener Experten aus Wirtschaft, Beratung und Forschung gegründet wurde, um Ressourcen zu bündeln. Das Unternehmen unterstütz ihre Kunden dabei Wissen aus der Informationsflut aufzubereiten, Ideen finden und daraus neue Produkte und Services zu entwickeln.

Die blu Systems GmbH wurde 2008 mit Sitz in Oberhaching bei München gegründet und bietet ihren Kunden individuell zugeschnittene Lösungen, welche gemeinsam mit dem Auftraggeber erfolgreich umgesetzt und zum Abschluss gebracht werden. Dabei liegt der fachliche Schwerpunkt auf den Bereichen IT-Datenschutz, IT-Service & Projektmanagement, IT-Security, IT-Infrastruktur und IT Systems-Management.

Das Münchner Start-Up Crashtest Security entwickelt für seine Kunden automatisierte Schwachstellenanalyse Tools für Web Applikationen. Basierend auf künstlicher Intelligenz können Schwachstellen aufgespürt und der Schutz vor Hackerangriffen erhöht werden. Durch eine einfache Integration des Tools in bestehende Entwicklungsumgebungen werden IT-Sicherheit und Innovation bestmöglich verbunden.

Die dmc-smartsystems GmbH wurde 1985 in München gegründet und beschäftigt aktuell 40 Mitarbeiter, zehn davon in München selbst. Zu den Schwerpunkten des Embedded-Dienstleisters gehören Software-Entwicklung, IT-Projektmanagement, Beratung und Qualitätssicherung. Spezialisiert hat sich das Unternehmen auf mittelständische Zulieferer- und Produktionsbetriebe in den Branchen Automotive, Maschinenbau und Elektronische Datenverarbeitung

Die Goriscon GmbH wurde 2017 gegründet und verfügt derzeit über zwei Standorte im süddeutschen Raum. Das Unternehmen hat mit ihrem interdisziplinären Team eine Software entwickelt, in der verschiedene Informationssicherheitsstandards branchenunabhängig abgebildet werden können und wurde für diese bereits ausgezeichnet. Goriscon unterstützt Kunden insbesondere in der projektorientierten Einführung von IT-gestützten Managementsystemen.

RO-BUST unterstützt Unternehmen dabei Ihre Prozess- und datenbasierten Risiken zu minimieren. Zu den Leistungen des Unternehmens gehören die Analyse interner Prozesse und Systeme, die Ermittlung von für verschiedene Anforderungen relevante Daten sowie das Optimieren interner Abläufe.

Die Riscreen GmbH wurde 2014 in Pfaffenhofen gegründet. Das Unternehmen hat sich auf operative Compliance Beratung zu den Themen Datenschutz, Geldwäscheprävention, Risikomanagement und Finanzmarktregulierung für kleine und mittelständische Unternehmen spezialisiert. Riscreen begleitet Unternehmen bei der Bewältigung von Anforderungen durch Beratung, Outsourcing sowie Softwarelösungen und stellt bei Bedarf auch zertifizierte Datenschutz- und Geldwäschebeauftragte mit langjähriger Erfahrung.

Kontaktieren Sie uns

Kontakt